Interessantes und Neues von Juist

Was gibt es Neues auf Juist? Wir informieren Sie hier gerne. Folgende Seiten informieren Sie ständig über Juist: JuistNetNews und Utas Blog.

Wir sind Partner bei Expedia online Reiseführer:expedia reiseführer

Neues Räumschiff soll ab März Fährverkehr sichern

Das Land will den Fährverkehr zu den Ostfriesischen Inseln mit einem neuen Räumschiff sicherstellen. Das teilten Niedersachsens Ministerien für Umwelt und Wirtschaft am Donnerstag mit. Aller Voraussicht nach soll das neue Schiff schon Anfang März seinen Dienst aufnehmen und für die Unterhaltungsarbeiten der Fahrrinnen eingesetzt werden. Das heißt: Sand und Schlick aus den Fahrrinnen holen und die so befahrbar für die Fähren halten. Wie wichtig das ist, zeigte sich erst am vergangenen Dienstag, als die "MS Frisia II" vor Juist bei ablaufendem Wasser gut zwölf Stunden im Watt stecken geblieben war, weil der Ostwind den Wasserpegel hatte sinken lassen. Die Erreichbarkeit der Inseln sei für Bewohner, die Wirtschaft und auch die Touristen von existenzieller Bedeutung, heißt es in der gemeinsamen Erklärung von Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) und Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD). "Die Fähren sind die Nabelschnur."

Es ist entschieden!

Schon im letzten Jahr gab es ja schon allerlei Aufregung und Gedanken über die Zukunft des Töwerlands als Pferdeinsel. Eine große Spedition gab bekannt, ihren Betrieb einzustellen bzw. auf E-Karren umrüsten zu wollen. Dieser und weitere Anträge in dieser Richtung wurden abgelehnt, dicke Unterschriftenaktionen gestartet - dann bekam die Gemeinde einen zeitlichen Aufschub: bis Ende diesen Jahres macht die Spedition noch weiter.

Auf die Ausschreibung der Gemeinde hatten sich mehrere Gruppen von Interessenten beworben, um den Umschlag am Hafen zu übernehmen.

Gestern abend war die wohl wichtigste Ratssitzung für die weitere Entwicklung Juists - denn der Rat hatte auf seiner Tagesordnung die Entscheidung, welche Gruppierung den Zuschlag erhält. Gegen 21.00 stand es dann fest:

Folgende Konstellation wird ab dem 01.01.2015 den Hafenumschlag und die Lieferung der Waren und des Baumaterials übernehmen: Peter Heiken (Bauunternehmen), Inka Munier (Kutschbetrieb aus dem Loog) und Norbert Gillet (Einzelhändler). Die Auslieferung der Waren und des Baumaterials wird dadurch weiterhin per Pferdefuhrwerken erfolgen.

Mehr als nur ein Fährterminal für den Juistverkehr

Die AG Reederei Norden-Frisia gestaltet ihre langfristig von der Niedersachsen Ports gepachteten Flächen um und strebt damit eine deutliche Verbesserung der Gegebenheiten im Bereich des Westhafens für die Gäste an. Durch die Verlegung der Straße an die Bahngleise und die Schaffung ausreichender Be- und Entladeplätze wird die angespannte Verkehrssituation erheblich beruhigt. Das Hauptaugenmerk liegt beim neuen Fährterminal auf dem Komfortgewinn. Den Juistgästen stehen eine moderne Wartehalle, eine Fahrkartenausgabe und eine gemütliche Cafeteria zur Verfügung. Ebenso wird die Ein- und Ausschiffung erleichtert. Mit Fokus auf die Besucher des Westhafens wird eine maritime Ausstellung angeboten. Diese Umgestaltung schlägt eine Brücke zwischen den Aufgaben eines Inselversorgungshafens und den touristischen Ansprüchen der Norddeicher Urlauber.

Förderverein für das Juister Küstenmuseum gegrüdet.

Die Inselgemeinde, die Juist-Stiftung und der Juister Heimatverein haben den Förderverein Küstenmuseum geründet. Das 1934 gegründete Küstenmuseum der Gemeinde Juist ist die älteste kulturelle Einrichtung der Insel. Das Haus wird jährlich von vielen Tausend Besuchern angesteuert, die sich über die besonderen Gegebenheiten der Küstenregion informieren wollen.

Der Förderverein Küstenmuseum wurde mit der Zielsetzung gegründet, die kontinuierliche Verbesserung und Erweiterung der museumspädagogischen Kozeption zu unterstützen. Hierbei geht es besonders um finazielle Hilfe zur Entwicklung zeitnaher Präsentationsformen für die derzeit in 11 Abteilungen gegliederte Ausstellung.

Die Beiträge des Fördervereins ergänzen die Leistungen der Inselgemeinde und des Museumsverbandes der Ostfriesichen Landschaft.

Zum Förderverein, der dem Heimatverein Juist e.V. angegliedert ist, gehören die Inselgemeinde und die Juist-Stiftung.

Möchten Sie unsere Arbeit unterstützen, freuen wir uns sehr über eine Spende!

Heimatverein Juist, RVB Fresena, BLZ 28361592, Konto 8501821002, IBAN DE20 2836 1592 8501 8210 02, BIC GENODEF1MAR